Startseite
    Stadtverwaltung
    Wirtschaft + Bauen
    Bildung + Soziales
    Tourismus + Freizeit
    Geschichte
    Service
Diese Seite ausdrucken

Gebrauchsanweisung

Die Grundeinstellungen

GrundeinstellungenDie Grundeinstellungen

Diese Einstellungen sollten unbedingt zu Beginn vorgenommen werden, andernfalls gehen die Veränderungen an den Kennzeichen verloren, weil die Seite neu geladen wird.

  • Kennzeichen-Vorlage: DIN für die Bundesrepublik in der Zeit zwischen 1956 und 2000, Euro für die Jahre nach 1995 (5 Jahre lang wurden beide Typen ausgegeben).
  • Der Ausgabe-Maßstab. Die Einstellung wirkt sich erst beim Drucken aus, die Bildschirmdarstellung bleibt unverändert. Wenn Sie die Druckvorschau Ihres Browsers nutzen, können Sie das Ergebnis vorab begutachten.
  • Die Anzahl gibt vor, wie viele Kennzeichen auf einem Bogen ausgegeben werden.
  • Bei mehr als einem Kennzeichen werden zusätzliche Optionen angezeigt, die die Erstellung gleicher Vorlagen ermöglichen: Die bis zu drei Buchstaben im Feld Kürzel Verwaltungsbezirk und die gewählte Zulassungsplakette erscheinen auf allen Kennzeichen.

 

Der Kennzeichen-Generator

Der Kennzeichen-GeneratorDer Kennzeichen-Generator

Alle Veränderungen werden im jeweils oberen Kennzeichen direkt vorgenommen und wirken sich unmittelbar aus, auch auf das Pendant.
Abhängig von der gewählten Vorlage unterscheiden sich die Möglichkeiten leicht, grundsätzlich gilt aber folgendes:

  1. Um die Beschriftung zu ändern können Buchstaben und Ziffern direkt überschrieben werden . Unzulässige, bzw. anstößige Kombinationen werden automatisch korrigiert. Buchstabenfolgen, die solche Kombinationen enthalten, wie z. B. "SAD", können aber erstellt werden, indem zunächst der "harmlose" Teil eingegeben wird, anschließend das dritte Zeichen. Bei DIN-Kennzeichen können auch Buchstaben verwendet werden, die erst in den späten 1990-Jahren erlaubt waren.
  2. Die Erstellung so genannter Behörden-Kennzeichen ist möglich. Ein Klick auf den kleinen Schalter wechselt zwischen Behörden- und Standardkennzeichen. Den eventuell benötigten kurzen Bindestrich "-" erhält man duch Eingabe des Unterstrich "_", also Umschalt+Minus.
    Auch Kennzeichen für historische Fahrzeuge sind möglich indem man ein "H" hinter der Zahl eintippt.
  3. Beim Überfahren des unteren Kennzeichens mit der Maus wird ein zweizeiliges Kennzeichen eingeblendet. Durch Anklicken wird es eingeschaltet . Zum einzeiligen kehrt man zurück durch Klicken  in den Bereich links oder rechts des zweizeiligen Kennzeichens.
  4. Durch Anklicken des schwarzen Streifens kann der Kennzeichen-Halter (de-)aktiviert werden.
  5. Die Beschriftung des Kennzeichen-Halters kann überschrieben werden . Leider sieht man auf dem schwarzen Untergrund weder die Textmarke noch die Markierung. Hier muss also "blind" gearbeitet werden. Der komplette Text lässt sich durch einen Klick auf das löschen.
  6. Die HU bzw. AU-Plaketten sowie die Zulassungsplaketten lassen sich durch Klicken verändern bzw. ganz deaktivieren. Das Bundeswappen findet sich am Ende, nach Thüringen.
    DIN-Kennzeichen vor 1985 und Euro-Kennzeichen ab 2010 (ohne Plaketten für ASU bzw. AU): Die vorderen Plaketten lassen sich "wegklicken". Durch weiteres Klicken in die nun freie Fläche verändert sich nur noch die TÜV-Plakette auf dem hinteren Nummernschild. Nach einigen Klicks erscheint die AU-Plakette wieder.
  7. Durch Anklicken einer der drei Farbflächen können Sie die Farbe verändern.

 

Ausdruck

  • Opel Rekord P2, Brekina 1:87 mit Kennzeichen der Stadt GoslarOpel Rekord P2 mit Kennzeichen der Stadt Goslar, Brekina 1:87
    Stellen Sie unbedingt die Ausgabegröße auf 100%. Meist ist die Anpassung des Drucks an die Papiergröße ("an Größe anpassen") voreingestellt. Sie finden diese Einstellung in der Druckvorschau des Browsers.
  • Verwenden Sie glänzend beschichtetes Spezialpapier, so genanntes ‚Fotopapier‘. 20 Kennzeichen im Maßstab 1:87 benötigen im Druck die Fläche einer Postkarte. Sie können also entweder einen A4-Druckbogen ‚vierteilen‘ oder die im Handel erhältlichen etwa 10×15cm großen Papiere einsetzen.
  • Auf diesem Papier gedruckt sind die Kennzeichen möglicherweise zu dick. Mit einem Skalpell oder ähnlich feinem Bastelmesser lässt sich aber die oberste Schicht dieses Papiers releativ einfach abheben und man erhält so ein recht dünnes Kennzeichen.
  • Die Schnittkanten des ausgeschnittenen Schildes können mit Filzschreiber oder Lackfarbe schwarz eingefärbt werden.
  • Unter Windows 10 kann es vorkommen, dass in der Druckvorschau von Internet Explorer und Edge nicht alle Kennzeichen angezeigt werden. Stattdessen sieht man Platzhalter, die auch ausgedruckt werden. Abhilfe schafft oft die Bearbeitung des letzten Kennzeichens, manchmal ist ein Neustart notwendig.
    Dieses Phänomen gibt es derzeit nur sporadisch unter Windows 10, die Ursache liegt nicht bei Bronneim.de.

 

|Stadt Bronneim|Rathausplatz 1|37165 Bronneim|Telefon: 05550 6987-0|Telefax: 05550 6987-200| |Impressum|